Realismus und Nominalismus als politische Kategorien