Der Beitrag beschäftigt sich mit idiomatischen Phrasemen als Konstruktionen, die aus zwei Gründen über die Wörter hinaus weisen: Zum einen, weil sie länger sind als ein Wort und zum zweiten, weil sie eine übertragene Bedeutung aufweisen. Es werden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, die Bedeutung idiomatischer Ausdrücke und deren Genese zu erklären. Insbesondere wird die Unterscheidung zwischen einer semantischen und einer pragmatischen Auffassung von Idiomatizität erörtert.

Wörtliche und übertragene Bedeutung - Überlegungen zur Semantik-Pragmatik-Unterscheidung in der Phraseologie

Claus Ehrhardt
2019-01-01

Abstract

Der Beitrag beschäftigt sich mit idiomatischen Phrasemen als Konstruktionen, die aus zwei Gründen über die Wörter hinaus weisen: Zum einen, weil sie länger sind als ein Wort und zum zweiten, weil sie eine übertragene Bedeutung aufweisen. Es werden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, die Bedeutung idiomatischer Ausdrücke und deren Genese zu erklären. Insbesondere wird die Unterscheidung zwischen einer semantischen und einer pragmatischen Auffassung von Idiomatizität erörtert.
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: https://hdl.handle.net/11576/2667815
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact