Besucher des Palazzo Ducale in Urbino bestaunen seine stupende Architektur. Der Palazzo birgt jedoch auch Schätze anderer Natur: Tausende von Graffiti und Inschriften. Die ältesten stammen noch aus dem 15. Jahrhundert: Eine reiche Quelle, die es allemal verdient, bekannt, untersucht und ausgewertet zu werden, nicht nur im Interesse der akademischen Forschung, sondern auch von Seiten neugieriger Touristen und Touristinnen.

Botschaften aus der Vergangenheit. Graffiti und Inschriften im Herzogspalast von Urbino

Raffaella Sarti
2018-01-01

Abstract

Besucher des Palazzo Ducale in Urbino bestaunen seine stupende Architektur. Der Palazzo birgt jedoch auch Schätze anderer Natur: Tausende von Graffiti und Inschriften. Die ältesten stammen noch aus dem 15. Jahrhundert: Eine reiche Quelle, die es allemal verdient, bekannt, untersucht und ausgewertet zu werden, nicht nur im Interesse der akademischen Forschung, sondern auch von Seiten neugieriger Touristen und Touristinnen.
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: https://hdl.handle.net/11576/2662689
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact